Dual-SIM, zwei Handykarten gleichzeitig nutzen

Handys und Smartphones sind ein wesentlicher Teil der Kommunikation geworden. Häufig lässt es sich dabei nicht vermeiden, zwei Handys zu nutzen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn ein dienstliches und ein privates Mobiltelefon genutzt werden müssen. Seit einigen Jahren gibt es hierfür eine sehr praktische Lösung: Dual-SIM.

Dual-SIM Technik

mehrere Handykarten nutzenDual-SIM ist eine Technik, die es ermöglicht, zwei Handykarten in einem Telefon zu verwenden. Seit 2000 sind Handys auf dem Markt, in denen sich zwei Karten vereinen lassen. Das erste Modell Twin stammte vom finnischen Unternehmen Benefon. Der Nachteil war, dass zwar zwei Karten in das Gerät passten, aber nur jeweils eine genutzt werden konnte. Dies änderte sich 2006/2007. Das D880 von Samsung war Ende 2007 das erste Gerät eines bekannten Herstellers, das den gleichzeitigen Betrieb von zwei SIM-Karten ermöglichte. Seitdem wird diese Alternative für den Alltagsgebrauch immer beliebter.

Weiterführende Informationen hier im Projekt

Funktionen & Möglichkeiten

  • Zwei verschiedene Rufnummern
  • Trennung von privat und beruflich
  • Zwei unterschiedliche Netze
  • Zwei verschiedene Tarife

Dual-SIM, zwei HandykartenDie Vorzüge von Dual-SIM sind deutlich: Mit einem Gerät können auf diese Weise zwei verschiedene Rufnummern genutzt werden. Damit ist es beispielsweise möglich, eine private und eine dienstliche Rufnummer in einem leistungsstarken Dual-SIM Handy oder Smartphone zu vereinen. Es ist nicht mehr notwendig, zwei Geräte gleichzeitig bei sich zu tragen und zu bedienen.

Das bietet auch gegenüber dem Arbeitgeber Vorteile, da das Handy zwar mit einer dienstlichen Nummer ausgestattet ist, die privaten Gebühren für Telefonie, SMS und eventuell Internet aber über die eigene SIM-Karte laufen können.

Ein anderer Vorteil ist es, zwei verschiedene Tarife in einem Gerät zu vereinen. Damit kann der Nutzer unter anderem eine günstige Gesprächsflatrate mit einem optimalen Datentarif eines anderen Anbieters kombinieren. Besonders Smartphone-Nutzer haben dadurch die Möglichkeit, die Kosten zum Teil deutlich zu senken oder privates Surfen von dienstlichen Gesprächen zu trennen, ohne zwei Geräte nutzen zu müssen. Ähnlich können über eine Dual-SIM auch besonders günstige Auslandstarife genutzt werden, ohne auf die bisherige SIM-Karte oder das Handy verzichten zu müssen. Dazu wird einfach eine SIM-Karte eines im Land ansässigen Anbieters in den zweiten Slot eingelegt. Ebenfalls möglich ist es, in abgelegenen Gebieten auf eine SIM-Karte eines Anbieters mit leistungsstarkem Netz auszuweichen, um überhaupt störungsfrei telefonieren zu können.

Immer mehr Dual-SIM Modelle

Dual-SIM ModelleErfreulich ist, dass die Zahl der Dual-SIM-Handys stetig steigt. Die Hersteller bieten immer mehr und immer leistungsstärkere Dual-SIM Modelle an. Dabei achten diese verstärkt auf benutzerfreundliche Geräte. Das zeigt sich besonders daran, dass beide Karten wirklich parallel genutzt werden können, ohne – wie früher üblich – das Handy erst aus- und wieder einschalten zu müssen. Wer sich kein neues Handy zulegen möchte, kann auch einen Dual-SIM-Adapter kaufen. Damit kann das Handy ebenfalls auf zwei SIM-Karten zugreifen. Die meisten dieser Geräte werden per USB angeschlossen. Aktuelle Modelle stellen wir in unserem Blog vor.

Dual-SIM ist eine sehr benutzerfreundliche Entwicklung. In der Zukunft wird diese Technik wahrscheinlich deutlich verbessert. Schon jetzt experimentieren verschiedene Hersteller mit Handys, die drei SIM-Karten vereinen können. Für den Nutzer wird es damit mittelfristig möglich, weitere Telefonnummern oder verschiedene Tarife in einem Gerät zu vereinen.