Benefon Twin – 1. Dual-Sim Handy

Benefon Twin – 1. Dual-Sim Handy
Benefon Twin

Benefon Twin

Reisen wir doch einmal diverse Jahre in der Zeit zurück. Damals, also im Jahr 2000, kam das erste Dual-SIM Handy auf den Markt, das Benefon Twin.

Mit wenig Komfort

Zum ersten Mal war es möglich zwei SIM-Karten mit 2 verschiedenen Telefonnummern in nur einem Gerät zu nutzen, ohne die Karten jedes Mal austauschen zu müssen. Leider war das auch schon der einzige Vorteil, denn man musste, um auf die jeweils andere Karte zugreifen zu können, das Gerät ausschalten, wieder einschalten und sich erneut einwählen. Es war also noch recht umständlich zu handhaben. Aber nichtsdestotrotz legte der finnische Hersteller Benefon damit den Grundstein für Dual-SIM Geräte.

Das Benefon Twin war beinahe ausschließlich zum Telefonieren da. Außer einem internen Telefonbuch für maximal 255 Einträge, der Speicherung der 15 letzten gewählten Nummern, 5 angenommenen Anrufen und 5 verpassten Anrufen, bot es noch die Möglichkeit SMS zu versenden und empfangen. Eine Uhr mit Wecker war ebenfalls integriert.

Das Display besaß eine Auflösung von 100 x 48 Pixeln und stellte nur monochrome und sehr grobe Grafiken dar. Eine Speichererweiterung war nicht möglich. WLAN für mobile Telekommunikation, bzw. mobiles Surfen war bei Markteinführung des Benefon Twin noch Utopie, wenn überhaupt. Ähnlich verhielt es sich mit Bluetooth für schnelle und drahtlose Datenübertragung. GPS als Ortungssystem hatte zwar schon viele Jahre im Geheim- und Nachrichtendienst operiert, doch fing die Verbreitung für Jedermann im Jahre 2000 gerade erst an.

Der Hersteller Benefon sah sich im Jahre 2004 durch die globale Weiterentwicklung der mobilen Telekommunikation nicht mehr imstande den Anforderungen in diesem Bereich gerecht zu werden und sah sich bereits kurz vor der Insolvenz. Die Partnerschaft mit Octagon Holdings, die in das Unternehmen investierten, konnte eine Insolvenz allerdings abwenden und Benefon war in der Lage neue Wege zu beschreiten. So wurde eine neue Produktlinie entwickelt, die Twig genannt wurde und Alarmsysteme mit GPS verbindet. Kurze Zeit späte übernahm Benefon sogar ein anderes Unternehmen, welches im GPS-Bereich tätig war und wurde umbenannt in GeoScentric. Die Handysparte ist als Abspaltung unter dem Namen Twig Com tätig. Die Handymarke Benefon nutzt die Hamburger Presentec GmbH, die früher Importeur von Benefon war.

Technische Daten Benefon Twin

  • Höhe: 112mm, Breite: 49mm, Tiefe: 27mm
  • Gewicht: 105g
  • Display: Auflösung: 100 x 48 Pixel
  • Betriebssystem: Eigenentwicklung
Schlagwörter: ,