Alcatel One Touch Idol X

Das Alcatel One Touch Idol X ist ein Dual Sim Smartphone der oberen Mittelklasse, mit vielen Möglichkeiten aus der Oberklasse. Alcatel schreibt selbst dazu, dass mit dem One Touch Idol X auf den Kundenwunsch nach einem Android-Smartphone reagiert wurde, nach dem sich die Leute umdrehen und das rappelvoll mit Energie ist.

Jetzt habe ich das Idol X für einen Test in Hand und bin zunächst von der Schlankheit begeistert. Eine Dicke von nur 6,9 Millimeter bei einem 5 Zoll-HD Display, und das fast ohne Rand. Nur die auf der Rückseite etwas herausstehende Kamera finde ich nicht so schön, wobei es nur eine kleine Erhebung auf dem Gehäuse ist. An beiden Seiten ist jeweils eine kleine Klappe für jeweils eine Simkarte, da es sich um ein Dual Sim Handy handelt. Beide Karte sind gleichzeitig erreichbar, so dass theoretisch eine Sim für die berufliche und eine für die private Nutzung verwendet werden kann. In der Praxis funktioniert das reibungslos, als bisheriger „1 Simnutzer“ finde ich es interessant, plötzlich unter zwei unterschiedlichen Handynummern gleichzeitig erreichbar zu sein.

Das Innenleben besteht aus einem Quadcore-Prozessor, der mit 1,5 GHz getaktet ist, daneben stehen 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Damit können eigentlich alle Anwendungen und auch aufwendige Spiele verwendet werden. Was mir negativ auffällt ist, dass das Alcatel One Touch Idol X nur über einen 16 GB internen Speicher verfügt, der sich nicht mit einer zusätzlichen Speicherkarte puschen lässt. Wer gern und häufig die Kamera verwendet, braucht entweder eine Verknüpfung zu einer Cloud, oder man muss häufiger die Bilder auf den Computer oder Laptop herunterladen.

Stichwort Kamera: Die Hauptkamera auf der Rückseite des Geräts verfügt über gewältige 13,1 Megapixel, die Frontkamera über ausreichende 2 Megapixeln. Autofokus, Blitz, Gesichtserkennung, Sprach- und Videoaufnahmen runden die Funktionen ab, hier bleiben für den Normalfotografen kaum Wünsche offen.

Die Eckdaten des enthaltenen Akkus sind laut Hersteller: Kapazität 2.000 mAh, Gesprächszeit bis zu 20 Stunden, Standbyzeit bis zu 320 Stunden, Gesprächszeit (UMTS) bis zu 12 Stunden, Standbyzeit (UMTS) bis zu 240 Stunden. In der Praxis konnte ich trotz Verwendung von zwei Simkarten im Parallelbetrieb den Akku einen vollen Tag nutzen, am zweiten Tag war eine Nachladung erforderlich.

Bei den Techniken zur Datenübertragung fehlt lediglich LTE, GSM, GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA sind möglich. Auch das von mir häufig während der Autofahrt verwendete Bluetooth ist selbstverständlich, wobei auch eine eigene Freisprechfunktion on Board ist. Diese ist aber für eine gute Verständigung während der Autofahrt nicht ausreichend, wobei diese wohl auch eher zum Mithören in geschlossenen Räumen ohne Nebengeräusche vorgesehen ist.

Mein persönliches Fazit: Das Alcatel One Touch Idol X ist ein tolles Smartphone, dass aktuell alle meine persönlichen Wünsche abdeckt. Der Preis von etwas über 300 Euro ist bei den Möglichkeiten ein tolles Preis- Leistungsverhältnis.

  • 5 Full HD IPS Display
  • Android 4.2.2
  • kostenlos vorinstalliert Office Suite, AdobeReader
  • 13.1 Megapixel Hauptkamera und Frontkamera mit 2 Megapixeln
  • Lieferumfang:Gerät inkl. Akku;Ladeanschluss;USB-Kabel;In-ear Stereoheadset;Kurzanleitung
Schlagwörter: , , , , ,